KulturKAP e.V.

Der Verein im KAP94

Der KulturKAP e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der die Kunst- und Kulturwerkstatt KAP94 in Ingolstadt leitet. Im Februar 2016 haben sich Künstler_innen und Kreative unterschiedlicher Sparten zusammengefunden, um gemeinschaftlich und ehrenamtlich das alte, denkmalgeschützte Festungsgebäude aus dem 19. Jahrhundert in eine Kunst- und Kulturwerkstatt zu verwandeln.
An diesem Projekt arbeiten seither Künstler_innen, Maker, Performer_innen und Kreative aus den unterschiedlichsten Bereichen: Lichtkunst, Bildende Kunst, Upcycling, Bitkunst. Schauspiel, Physical Theatre, Malerei, Elektronik, Jonglage, Grafik, Fotografie, Videokunst, Musik, Puppenspiel, Breakdance, Tanz, Kunsthandwerk, Glasbläserei, Holzkunst, Steam Punk.

Den KulturKAP e.V. bilden derzeit Gregor Floßmann, 1. Vorstand und Paula Gendrisch, 2. Vorstand, sowie eine Reihe von aktiven Mitgliedern und Fördermitgliedern.

 

Unsere Idee

Die Kunst- und Kulturwerkstatt KAP94 ist eine Plattform für Künstler_innen und Kreative aller Sparten. Im KAP94 trifft darstellende Kunst auf neue Technologien, bildende Kunst auf Musik und Komposition, Kunsthandwerk auf Tanz und Performance, Upcycling auf Gartenarbeit. Dabei ist das KAP94, auf Grund der für unsere Stadt typischen Infrastruktur, ein Leuchtturmprojekt als Anziehungspunkt für die freien Künste. Hier trifft man sich, arbeitet gemeinsam, teilt Fähigkeiten und profitiert voneinander. Projekte werden verwirklicht. Interdisziplinäre Vernetzungen entstehen. Veranstaltungen finden statt.

Bis jetzt sind im KAP94 fünf Ateliers, ein Veranstaltungsraum, Ausstellungsflächen und eine Bar entstanden. Es gibt eine kleine Bühne, Tanzboden, eine Musikanlage, eine Lichtanlage, mehrere Instrumente. Es gibt Werkzeuge, verschieden Materialien.

Aber das Gebäude birgt mehr Potential. Es gibt einen Dachgarten, der gerade für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht wird. Im KAP94 sollen neue, innovative, künstlerische Modelle, Konzepte des Zusammenarbeitens, Kunstwerke, Performances, Gebrauchsgegestände, neue Veranstaltungsformate entstehen – Experimente gewagt werden.

Ein Teil unserer Räumlichkeiten ist ähnlich wie bei Fablabs oder öffentlichen Werkstätten für jedermann zugänglich. Werkzeuge und Materialien stehen zur Verfügung. Dieser Bereich soll ausgebaut werden. Das technische, digitale und wissenschaftliche Potential der Stadt Ingolstadt wird hier mit künstlerischem Freigeist verbunden.

Wir wünschen uns ständige Weiterbildung und Austausch über die Stadtgrenzen hinaus. Mit Residenzprogrammen und Stipendien laden wir Nachwuchskünstler_innen, auch aus anderen Bundesländern, sowie internationale Künstler_innen und Kreative dazu ein, im KAP94 zu arbeiten. Es finden Workshops und Kurse sowie Fortbildungen, Wissensaustausch oder Veranstaltungen zur Kultur- und Kreativwirtschaft statt. Dabei vernetzen wir uns und kooperieren mit anderen Institutionen.