Die Räume

INFO-Downloads:

Veranstaltungsinformationen

 

Der große Kopf

Die „Kaponniere 94“ wurde lange Zeit irrtümlicher Weise als „Batterie 94“ bezeichnet.
Der Festungsbau ist aber tatsächlich eine Kaponniere.

Als Kaponniere oder Caponnière, französische Ableitung vom italienischen „capone“ – „Großer Kopf“, bezeichnet man im Festungsbau einen fest gedeckten oder massiv gemauerten Gang oder Raum, aus dem die Verteidiger mit Gewehren oder Geschützen Angreifer auf der Sohle des Befestigungsgrabens beschießen konnten. Eine Kaponniere ragt oben oder auf der Außenseite aus dem Festungswall hervor.

Ein ehrenamtliches Team hat in monatelanger Arbeit das bis zum Januar 2016 stark verkommene Gebäude renoviert. Die zugemauerten Fenster der gesamten Nordseite wurden freigelegt. Ein Teil des Gewölbes wurde mit Wänden und Türen zu Ateliers für die Kreativen umgebaut.
An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben, dieses Projekt zu stemmen!

Es ist eine Veranstaltungsfläche zum Tanzen oder Sitzen mit einer Bühne und einer Bar geschaffen worden.
Die Räumlichkeiten bieten zusätzlich noch Fläche für Ausstellungen.

Der traumhafte Garten auf dem Dach wird bald für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Eine dafür nötige Treppe ist schon in Planung.